GRIMME Vertriebsgesellschaft
Aktuelles

GRIMME MATRIX

GRIMME MATRIX

MIT VIELEN NEUERUNGEN

Auf der Agritechnica 2015 stellte GRIMME die mechanische Einzelkornsämaschine MATRIX für Zucker- bzw. Futterrüben, Chicorée sowie Raps vor.

Auf der Agritechnica 2015 stellte GRIMME die mechanische Einzelkornsämaschine MATRIX für Zucker- bzw. Futterrüben, Chicorée sowie Raps vor. Diese ist als 12- oder 18-reihigen Variante erhältlich, entweder mit 45, 48 oder 50 cm Reihenabstand. Für das Jahr 2019 sind umfangreiche Weiter- und Neuentwicklungen in die Modellpflege eingeflossen.

Mehr Komfort für den Fahrer

Für höheren Fahrerkomfort ist optional das übersichtliche 12,1 Zoll große CCI 1200 Bedienterminal erhältlich, mit dem unter anderem parallel mehrere Bildschirminhalte angezeigt werden können.

Die Einstellung des Pendelwegs der Hydraulikzylinder am Hauptrahmen sowie das Schwenken der Stützräder zur besseren Wartung der Säaggregate, ist nun werkzeuglos möglich. Die Federbelastung der optionalen Klutenräumer bei Mulchsaatausstattung ist über einen Hebel werkzeuglos verstellbar. Die Steckdose für den Anschluss des optionalen Staubsaugers zur Restentleerung wurde auf die Rückseite der Maschine verlegt und ist somit deutlich besser erreichbar. Die Ersatzabscherschrauben für die Spuranreißer wurden für den schnellen Zugriff direkt am Spuranreißer platziert.

Noch mehr Präzision

Für eine noch höhere Präzision ist die Fertigung der Vereinzelungsaggregate in Zusammenarbeit mit dem Lieferanten optimiert worden. Ausgiebige Tests unter stark unterschiedlichen Bedingungen haben auch bei hohen Geschwindigkeiten sehr gute bis gute Ergebnisse ergeben.

Für die MATRIX 1200 ist ein Offsetrahmen erhältlich, mit dem Traktoren mit einer Spurweite von 1,5 Metern und einer Reihenweite von 50 cm spurversetzt arbeiten können, so dass die Säaggregate nicht in der Traktorspur laufen. Der Vorteil ist ein ruhigerer Lauf der Säaggregate und daraus resultierend eine präzisere Tiefenführung sowie exaktere Säabstände.

Um jederzeit eine optimale Rückverdichtung auch bei unebenen Bedingungen der Saatfurche sicherzustellen, ist der Bewegungsspielraum der V-Andruckrollen nach unten optimiert worden. Ebenfalls verbessert worden ist der Federweg des Scheibenzustreichers, so dass eine gleichmäßige Rückverdichtung der Saatfurche durch die Nachläufer sichergestellt ist. Der Federdruck ist ebenfalls einstellbar.

Weitere Neu- und Weiterentwicklungen

Auf Wunsch sind robuste Abstellstützen erhältlich, die die Stützräder bei längeren Abstellzeiten vor Verformungen schützen. Die neuen Dichtungen an den je 10 Liter fassenden Saatkästen werden jetzt computergesteuert exakt aufgebracht, so dass die Abdichtung ideal abschließt und der Verschleiß deutlich verringert werden konnte. Zudem wurde das Einrasten des Deckels der Saatkästen verbessert. Die Anlenkung des Unterspannrahmens für die hydraulische Rahmenballastierung nutzt keine Oberlenkerbohrungen mehr. Die MAXTRIX ist mit der Teilbreitenschaltung Section Control (Option) sowie Clever Planting (Serie), um Säabstände neben den Fahrgassen anzupassen, ausgestattet.

Neuheiten

Ob innovative Maschinen oder digitalisierte Lösungen - hier finden Sie aktuelle Informationen über unsere Neuheiten.

Alle Neuheiten anzeigen

Termine

Mehr Termine