GRIMME Vertriebsgesellschaft
Aktuelles

EVO 280

EVO 280

DIE EVOLUTION DER SE-SERIE

EVO 280 mit 8 Tonnen Bunker und 3 Meter Straßentransportbreite.

Auf der Agritechnica 2017 stellte GRIMME den zweireihigen Kartoffelroder EVO 290 mit 9 Tonnen Bunker und zwei Trenngeräten sowie optionalem AirSep vor. Auf der GRIMME Technica wurde die EVO 280 mit 8 Tonnen Bunker und drei Trenngeräten erstmalig international präsentiert.

Mit der neuen zweireihigen gezogenen Bunkermaschine EVO 280 sind die Anforderungen des Marktes nach noch mehr Erntegut- und Bodenschonung sowie Leistungssteigerung basierend auf der sehr erfolgreichen Technik der SE 150-60 eingeflossen. Das Bunkervolumen konnte um 33 % erhöht, die Absiebfläche deutlich vergrößert und die Leistung der Trenngeräte gesteigert werden. Mit der integrierten Portalachse ist eine Straßentransportbreite von 3 Metern realisiert worden. Auch das neue Design fällt ins Auge und ist an die EVO 290 angelehnt.

Doppelplus: Leistung gesteigert und Produktschonung erhöht

Die gezogene Aufnahme ist besonders leichtzügig und optional mit TerraControl für eine konstante Rodetiefe unter allen Rodebedingungen ausstattbar. Das verhindert unnötige Verdichtungen der Dämme. Für schwere Böden ist die TerraDisc–Sechscheibenaufnahme ohne Dammtrommeln erhältlich. Das erste Siebband hat eine um 16 % höhere Absiebfläche. Optional ist ein Aufnahmeband für sehr schwere Bedingungen erhältlich. Die Siebbänder können mit dem patentierten, stufenlos verstellbaren und reversierfähigen VarioDrive Antrieb ausgestattet werden. Die Fallstufen zwischen den Siebbändern und auf das erste Trenngeräte sind nochmals verringert worden. Das erste Trenngerät ist 15 % und das zweite Trenngerät um 78 % verbreitert worden. Das sorgt für eine weitere deutliche Leistungssteigerung. Das dritte Trenngerät ist wahlweise das Klutentrenngerät ClodSep oder für leichtere Bedingungen das EasySep. Durch die automatische Drehzahlanpassung der Trenngeräte und des Verlesetisches an die Erntebedingungen schafft das optionale Speedtronic eine Erhöhung der Erntegutschonung bei gleichzeitiger Steigerung der Flächenleistung und eine umfangreiche Entlastung des Fahrers. Auf der ergonomisch gestalteten Verleseplattform können 6 statt 4 Personen am waagerechten und 1100 mm breiten Verlesetisch arbeiten.

Der 8 Tonnen Bunker

Die EVO 280 gehört mit 8 Tonnen Bunkervolumen zu den größten gezogenen Kartoffelrodern. Gegenüber dem Standardbunker der SE 150-60 konnte die Kapazität um 33 Prozent erhöht werden. Hierdurch lassen sich z. B. bei längeren Schlägen Doppelüberrollungen bei vollem Bunker deutlich verringern. Die Bunkerbefüllautomatik und die Automatik für den Vorsatzelevator sind Serie, der absenkbare Bunkerkopf ist auf Wunsch erhältlich.

3 Meter Transportbreite und sicheres Roden

Die EVO 280 ist trotz seiner Schlagkraft kompakt gebaut, so dass eine Transportbreite von 3 Metern realisiert werden konnte. Die auf 3,5 Meter ausschiebbare Achse sorgt für außergewöhnliche Stabilität des Roders auch bei vollem Bunker. Die optional erhältliche Radialbereifung 850/50 R30.5 ermöglicht ein bodenschonendes Überfahren des Ackers. Automatischer Neigungsausgleich und Achsmittenfindung gehören zur Serienausstattung.

Die Steuerung, der ISOBUS-fähigen EVO 280, erfolgt entweder über das CCI 50 oder dem neuen 12,1 Zoll großen CCI 1200 Terminal. Mittels MemoryControl können die verschiedensten Parameter bequem gespeichert und wieder abgerufen werden. Das spart Einstellungsaufgaben gerade bei Fahrer- bzw. Schlagwechseln. Mit dem Visual Protect Videosystem hat der Fahrer jederzeit alles im Blick und wird auf potentiell kritische Bedingungen automatisch per Bildumschaltung aufmerksam gemacht. Mittels serienmäßiger Telematikeinheit ist eine Anbindung an das Kundenportal myGRIMME möglich, so dass der Anwender alle Maschinenparameter bequem vom PC, Tablet oder Handy abrufen kann.

Mit der EVO 280 steht neben der EVO 290, der EVO 290 AirSep, der SE 260, der SV 260 und der SE 150-60 ein weiterer leistungsstarker zweireihiger Bunkerroder zur Verfügung, die neben Kartoffeln auch u. a. für Möhren und Zwiebeln einsetzbar sind.

Neuheiten

Ob innovative Maschinen oder digitalisierte Lösungen - hier finden Sie aktuelle Informationen über unsere Neuheiten.

Alle Neuheiten anzeigen

Termine

Mehr Termine