GRIMME Landmaschinenfabrik
Karriere

Erfahrungsbericht Arbeitsalltag

Karriere

ERFAHRUNGSBERICHT ARBEITSALLTAG

Julian Weimer, Auszubildender als Fachkraft für Lagerlogistik seit 2014

Wie sieht dein Arbeitsalltag aus? Welche Aufgaben erledigst du?
Zurzeit bin ich im Wareneingang dem Paketdienst zugeteilt. Um 07:00 Uhr beginnt mein Tag mit der Kontrolle der gelieferten Ware. D.h. das Paket wird nach einem Lieferschein abgesucht. Anhand des Lieferdokuments erkennen wir, ob es sich um eine Einlagerung oder eine Sendung, welche später intern verteilt wird, handelt. Liegt eine Einlagerung vor, wird eine äußere Sichtkontrolle durchgeführt. Das Paket wird nun geöffnet und die Stückzahl sowie die Richtigkeit der Bestellung werden geprüft. Im Anschluss daran wird die Sendung im Warenwirtschaftssystem gebucht. Jetzt wird der Artikel einlagerungsfähig gemacht. Das bedeutet so viel wie, er wird in Gitterboxen gepackt und in die Bereitstellzone gefahren. Von dort aus wird er von einem Kollegen abgeholt und eingelagert. Sobald alle Pakete geprüft wurden, werden alle internen Sendungen verteilt.

Was gefällt dir an der Arbeit bei GRIMME am meisten?
In der Ausbildung durchläuft man alle Abteilungen in einem 4 Monatsrhythmus. Dadurch lernt man alle Bereiche kennen und versteht auch fachspezifische Zusammenhänge. Durch die vielfältige Arbeit trifft man auf viele Kollegen und kann bei Problemen immer einen geeigneten Ansprechpartner finden. Der faire und familiäre Umgang erleichtert die Arbeit und macht Spaß. Außerdem wird durch das richtige Einsetzen der Arbeitsmaterialien, wie z.B. eines Deckenkrans, die Arbeit ungemein erleichtert. Alle Mitarbeiter der Logistik werden dazu aufgefordert, einen internen Staplerschein zu absolvieren, damit der Umgang mit Flurförderfahrzeugen nicht nur sicher, sondern auch richtig erlernt ist. Wöchentlich wird eine Kaizenstehung (kontinuierliche Verbesserung) mit allen Kollegen aus dem Logistikzentrum gehalten. Dort kann man Wünsche äußern oder Probleme ansprechen und mit der Gruppe gemeinsam lösen.

Was kannst du über das Arbeitsklima / das Arbeitsumfeld sagen?
Bei GRIMME handelt es sich um einen Mehrschichtbetrieb: Es gibt vier unterschiedlich besetzte Schichten in der Logistik, damit jederzeit Waren geliefert werden können. Als Auszubildender bin ich nur in der Tagschicht von 07:00 Uhr bis 15:30 Uhr tätig. Dadurch arbeite ich mit allen Schichten zusammen und lerne somit alle Mitarbeiter der Logistik kennen. Die Schichten sind komplett durcheinander gewürfelt, also weder nach Altersgruppen, noch nach anderen Kriterien sortiert. Dadurch kommen wir alle gut miteinander klar und lernen viel voneinander. Auch privat trifft man sich regelmäßig zu unterschiedlichen Veranstaltungen (z.B. Fußball, gemeinsamer Gang über dem Weihnachtsmarkt in Osnabrück). Das Miteinander wird hier „GROß“ geschrieben und das spürt man in jeder Abteilung.