Neuheit: 5,5 Tonnen NonstopBunker der Extraklasse

Neuheit: 5,5 Tonnen NonstopBunker der Extraklasse

Der 2-reihige Kartoffelroder SE 260 ist neben dem 6 Tonnen fassenden Standardbunker mit einem 5,5 Tonnen fassenden Überladebunker ausstattbar, zum Entladen während des Rodens. Der Clou ist das rücklaufende und durchgängige Bunkerband, das jederzeit die maximale Auslastung des NonstopBunkers von 5,5 Tonnen ermöglicht.

Wenn das Überladefahrzeug befüllt ist und noch Kartoffeln im Bunker liegen, verbleiben diese normalerweise auf dem Auslegerarm, so dass das Volumen nicht für die nachfolgende Ernte genutzt werden kann. Das bedeutet in der Praxis, dass trotz 5,5 Tonnen Maximalvolumen effektiv weniger Kartoffeln gebunkert werden können und somit die Schlagkraft geringer ist. Durch das in der Selbstfahrtechnik bereits bewährte rücklaufende und nicht geteilte zum Patent angemeldete Bunkerband ist dieser negative Effekt eliminiert, da die verbleibenden Kartoffeln auf dem Auslegerarm wieder schonend mit dem Bunkerboden „zurückgefahren“ werden können. Diese Kartoffeln dienen zudem als „weiches Bett“ und reduzieren die Fallstufe für die nachfolgend gerodeten Knollen.

Weitere Vorteile sind die nahezu doppelt so schnelle Entladezeit von ca. 45 Sekunden gegenüber herkömmlichen zweigeteilten Überlade-Bunkersystemen, der 3-fach absenkbare Auslegerarm für niedrige Fallstufen beim Entleeren sowie erhöhte Produktschonung, da es keine zusätzliche Übergabestufe im Bunker gibt. Anwender bestätigen eine Mehrleistung von – je nach Einsatzbedingungen – 10 bis 20 % gegenüber Rodern mit Standardbunker.

 

7. November 2014

Neuheiten

Top-Themen

Termine